+49 (0) 211 90 32 94 - 0 info@rising-systems.de

Wie geht es Ihnen mit dem neuen Preis „Top 100“?

Gut, sehr gut. Gleichzeitig, es ist nicht der erste Preis, den wir gewonnen haben. Aber der Innovationswettbewerb Top 100 ist schon einzigartig.  Hier werden Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge bei mittelständischen Unternehmen wissenschaftlich untersucht. Und nun ja, (lacht) jetzt ist es auch wissenschaftlich erwiesen, dass wir innovativ sind.

Das hat Sie überrascht?

Nicht wirklich. Denn wir haben uns ja Innovation auf die Fahne geschrieben. Seitdem wir bestehen. Innovation ist unsere Brennstoffzelle und unser Ziel zugleich. Das alles treibt uns an – und macht uns glücklich.

Rising systems beansprucht nicht für sich allein, innovativ zu sein! Was macht Ihr Unternehmen anders?

Eigentlich könnte ich als Vorstandsvorsitzender zufrieden sein, so einen begehrten Preis zu gewinnen. Doch das allein macht mich nicht glücklich. Ich komme aus dem Sport, dort ist es nicht wichtig, nur einmal einen Sprint zu gewinnen. Ich setze auf Langfrist, auf Ausdauer – und natürlich auf mein Team.

Was ist Ihr persönlicher Tipp, damit Unternehmen nicht den Anschluss an die Zukunft verlieren?

Ein Unternehmen muss eine Vision haben. Das nützt aber allein wenig, da darf man nicht stehenbleiben.

Das bedeutet?

Vision wird zur Realität, wenn das Unternehmen den Mut hat, Grenzen zu überschreiten.  Es herrscht bei nicht wenigen Unternehmen Unklarheit, folgende Begriffe sauber zu trennen und zu definieren: Vision, Mission, Werte, Strategie und operative Ziele. Kein allzu großes Wunder, dass die nächsten Schritte der Zielerreichung alles andere als glasklar und transparent sind. Das macht uns anders: Wir von rising systems sind gewohnt und erfahren, gemeinsam mit Unternehmen an Visionen und gleichzeitig an deren Produkten zu arbeiten.

Was ist denn Ihre persönliche Definition von Vision?

Das hat der Autor Tim Hurson von „Think Better: An Innovator’s Guide to Productive Thinking” gut umrissen. Er stellt sich die Vision als die kleine Kugel beim Boccia vor. Der Autor geht davon aus, dass die eigene große Kugel relativ selten ganz genau auf der kleinen Zielkugel landet. Trotzdem hat die kleine Kugel eine Funktion. Sie zeigt an, in welche Richtung die folgenden Kugeln geworfen werden. Die Vision hilft also beim Orientieren, sie erzeigt damit quasi einen Sog in die Zukunft.

Was ist das Wichtige an Ihrem Team?

Innovation ist für uns wesentlich, selbstverständlich. Hier passieren die Veränderungen. Die einzige Konstante sind bei uns die Menschen. Damit wir mit der Innovation Schritt halten können, arbeiten wir ständig an uns selbst – und entwickeln uns somit weiter.

Was bedeutet das für jeden einzelnen Ihres Teams?

Wir haben Werte, die wir nicht nur klar kommunizieren, sondern auch leben.

 Klingt interessant, können Sie mir mehr dazu erzählen?

Gern. Drei Werte sind mir besonders ans Herz gewachsen. 

  1. Lebe den Wandel und verbessere ständig.
  2. Lebe den Wandel und verbessere ständig!
  3. Überrasche positiv!

 Das ist Ihr Rezept für Erfolg und Innovation?

Unbedingt. Ohne diese Werte geht es nicht. Sie sind die Kultur im Unternehmen. Hier geht es nicht eine Phrase im Flyer, sondern um das gelebte Miteinander und den Umgang mit Kunden und Lieferanten. Sie sind der Humus für alles.

Über die Rising Systems AG

Das Unternehmen bewegt sich in Welt der digitalen Geschäftsmodelle, hat sich vor allem im Bereich der agilen Produkt- und Softwareentwicklung einen Namen gemacht. Das Besondere an der Aktiengesellschaft fasst der Mitarbeiter Markus Kenning (Berater und Diplom-Betriebswirt) nach einem halben Jahr Anstellung kurz und knapp zusammen: „Hier kann ja wirklich etwas verändern.“

Auch Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100, ist von dem ausgezeichneten mittelständischen Unternehmen beeindruckt. „Das TOP 100-Unternehmen haben sich konsequent danach ausgerichtet, möglichst innovativ zu sein“, stellt er fest. Dazu stellt der Rechtswissenschaftler, MBA und Dauer-Entrepreneur Witzmann fest: „Veränderung ist für uns wesentlich. Die Konstante bei rising systems sind die Menschen, sie sind das kostbarste Gut.“

Zum Wettbewerb TOP 100

Seit 1993 wird das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen vergeben. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mit 25 Forschungspreisen und über 200 Veröffentlichungen gehört er international zu den führenden Innovationsforschern. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW. Die Magazine manager magazin und impulse begleiten den Unternehmensvergleich als Medienpartner.